Einsatzbericht 29.08.2015

 

Tödlicher Unfall auf der Landesstraße 3204 bei Wöllstadt 20-jährige Beifahrerin verstarb an der Unfallstelle

 

Gießen (ots) – Samstag, 29. August 2015, Wöllstadt-Niederwöllstadt Ein mit drei jungen Frauen besetzter Audi A6 Avant befuhr gegen 16:00 Uhr die Landesstraße 3204 aus Richtung Wöllstadt kommend in Richtung Rosbach Rodheim. In einer Linkskurve im Bereich eines Waldstücks verlor die 22-jährige, aus Nieder-Florstadt stammende Fahrerin, die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Audi kam zunächst auf die rechte Bankette, steuerte dann nach links auf die Gegenfahrbahn, touchierte dort leicht einen entgegenkommenden Pkw VW Multivan am hinteren linken Kotflügel, kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach im Straßengraben, schleuderte zurück über die Fahrbahn und kam auf dem angrenzenden Grünstreifen – auf der Seite liegend – zum Stillstand. Die Fahrerin des Audi erlitt schwere Verletzungen und wurde in die Uni-Klilnik nach Frankfurt/M eingeliefert. Die neben ihr sitzende 19-jährige Beifahrerin aus Rosbach wurde schwer verletzt in ein Frankfurter Krankenhaus verbracht. Die im Fond des Pkw sitzende 20-jährige Beifahrerin aus Florstadt verstarb noch an der Unfallstelle. An dem Pkw Audi A6 Avant entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000EUR Der Schaden an dem entgegenkommenden, unfallbeteiligten VW Multivan beziffert sich auf ca. 1000EUR. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen wurden der Leichnam und der Pkw Audi sichergestellt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Durch einen Polizeihubschrauber wurden Luftaufnahmen vom Unfallort gefertigt. Die Landesstraße 3204 war von 16:05 Uhr bis 20:10 Uhr voll gesperrt.

 

Peter Groß, PvD

Polizeipräsidium Mittelhessen
Führungs- und Lagedienst

 

 

Wir beschränken uns zu diesem Einsatz nur den offiziellen Polizei Pressebericht zu verlinken. Wir bitte um Verständnis.


Im Einsatz waren das HLF und LF 16 um das MTW  mit 10 Einsatzkräften.