Gasaustritt

 

Um 12.30 Uhr wurden am Freitag die Feuerwehren aus Wöllstadt, Niddatal Assenheim und –Ilbenstadt, der Gerätewagen „Mess“ der Feuerwehr Friedberg, der Kreisbrandinspektor sowie die Polizei mit dem Einsatzstichwort „Gas – Alarm“ in die Eisenbahnstraße in Nieder – Wöllstadt gerufen.

Nach der Lageerkundung des Gruppenführers des HLF der Wehr Nieder Wöllstadt wurde austretendes Gas an einem oberirdischen Druckbehälter eines Restaurants festgestellt.  Vorsorglich erfolgte die Räumung des gastronomischen Betriebes.

Durch einen Feuerwehrmann mit entspr. beruflicher Qualifikation konnte das Leck schnell geortet werden. Das Flüssiggas war über ein Ventil ausgetreten und wurde nun verschlossen. Bereits nach kurzer Zeit konnten sämtliche Einsatzkräfte, bis auf die Nieder – Wöllstädter Wehr, die Einsatzstelle wieder verlassen. Nachdem mit Hilfe der zentralen Leitstelle des Wetteraukreises eine Fachfirma kurzfristig zur Überprüfung des Gastanks zur Einsatzstelle beordert wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.