Küchenbrand in Nieder-Wöllstadt



 

Mit dem Stichwort „Feueralarm“ wurde die Feuerwehr Wöllstadt am Montagmittag alarmiert.

 

 

Nachbarn einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Nieder Wöllstädter Rheinstraße bemerkten eine starke Rauchentwicklung aus den Küchenfenstern der benachbarten Wohnung und verständigten die Feuerwehr. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges hatten die zwei Bewohner der betreffenden Wohnung und die Nachbarn das Feuer in der Küche bereits gelöscht.

Nach der Lagererkundung wurde die Küche und die benachbarten Räume mittels Wärmebildkamera nach verborgenen Glutnestern abgesucht, es mußten aber keine größeren Nachlöscharbeiten mehr durchgeführt werden. Zur Sicherheit wurden die stark angebrannten Küchenmöbel und die Deckenverkleidung aus der  Küche entfernt.  Die beiden Personen die sich zum Brandzeitpunkt in der Wohnung aufhielten wurden bei den selbst eingeleiteten Löscharbeiten glücklicherweise nur leicht verletzt. Über den entstandenen Sachschaden und die Brandursache liegen der Feuerwehr zur Zeit noch keine Erkenntnisse vor.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Nieder Wöllstadt mit dem HLF, LF 16 und 14 Einsatzkräften sowie die Kameraden aus Ober Wöllstadt mit dem Tanklöschfahrzeug und Wärmebildkamera.

 

 

 

Text: Joachim Schnabel (Pressesprecher FF Nieder Wöllstadt)
Bild: Sven Weber (FF Nieder Wöllstadt)